Probleme mit dem Schweizer Bankkonto? Geld weg? Konto eingefroren? Wir lösen ihre Probleme sofort persönlich am Tisch mit ihrer Bank!

Caputo & Partners ist eine Boutique Anwaltskanzlei für vermögende internationale Privatkunden, die ein Schweizer Bankkonto oder ein Business haben.

Auf der folgenden Seite finden Sie einen Überblick über die häufigsten Problemfälle in Verbindung mit einem Schweizer Bankkonto. Diese Probleme bedeuten, dass Sie Ihr ganzes Geld verlieren können, dass es für Jahre in einem komplexen Verfahren gesperrt bleibt oder dass Sie sogar eine Gefängnisstrafe riskieren.

Ich möchte Ihnen hiermit eine Anleitung auf den Weg geben, wie Sie Ihr Problem anhand von echten typischen Praxisbeispielen besser identifizieren können.

Enzo Caputo - Swiss Banking LawyerIch empfehle jedem, der ein akutes Problem mit seinem Schweizer Bankkonto hat, nicht länger zu warten, sondern sofort zum Hörer zu greifen.

Nutzen Sie heute noch unser kostenloses Erstberatungsgespräch direkt mit mir und wählen Sie: +41 44 212 44 04

Ich gehe für Sie sofort zur Bank und löse Ihr Problem vor Ort. Unsere Kanzlei befindet sich im Herzen des Bankenviertels von Zürich.

Bloomberg Business
100% Kostenlose Falleinschätzung – Rufen Sie jetzt an +41 44 212 4404

Sind Sie Besitzer eines Schweizer Bankkonto? Dann könnten Sie folgende Themen noch interessant finden:

Sie haben ein Problem mit Ihrem Schweizer Bankkonto, internationalen Steuern und Business? Wie helfen wir Ihnen konkret? Wie ist der Ablauf eines typischen Mandates?

Ihr Problem oder Ihr Anliegen ist uns wichtig. Wir zeigen Ihnen typische Fälle auf, die wir im Tagesgeschäft betreuen. Wir zeigen Ihnen anhand von häufigen Problemstellungen wie wir arbeiten und konkrete Probleme lösen. So lernen Sie uns und unseren Arbeitsstil besser kennen. Sie können danach besser beurteilen, ob Sie unsere direkte Vorgehensweise mögen und uns engagieren, oder sich nach einer anderen Kanzlei umschauen.

Suchen Sie einen neutralen, kompetenten Partner mit entsprechendem Netzwerk, der Ihre Probleme und Anliegen versteht und löst.
Wollen Sie, dass wir Sie im Anschluss an unser Gespräch, gleich heute zur Bank begleiten und auf gleicher Augenhöhe mit der Bank für Ihre Interessen eintreten und für Sie verhandeln?

1. Gehen Sie nie alleine zur Bank, wenn es brennt

Wenn Sie alleine zur Bank gehen und Ihr Problem alleine lösen wollen, kann das ein riskantes und kontraproduktives Unterfangen werden. Erfolgreiche Leute lassen sich beraten. Sie riskieren, sich selber ins Knie zu schießen. Ihr Banker wird alles aufschreiben, was Sie in der Unterredung sagen. Sie verbauen sich Argumentationsszenarien und Verteidigungsstrategien für die Zukunft, ohne dies zu realisieren. Sie bilden damit nur eine Angriffsfläche zu Gunsten der Bank. Im schlimmsten Fall macht die Bank eine Meldung wegen Verdacht auf Geldwäscherei und sperrt Ihr Schweizer Bankkonto, ohne Sie darüber zu unterrichten.

Der Wissensvorsprung des Bankers ist enorm, wenn Sie alleine mit der Bank verhandeln. Sein Wissen kann er gegen Sie verwenden und Ihnen alles erzählen. Wenn wir zusammen und vorbereitet die Bank aufsuchen, verhandeln wir auf gleicher Augenhöhe mit gleichen Waffen und wir lenken den Prozess – nicht die Bank. Die Bank kann Ihnen nicht mehr alles erzählen, was sie will. Nun wird auf gleicher Augenhöhe verhandelt, bis wir unser festgesetztes Ziel erreichen.

2. Interessenskonflikt des Private Bankers

Wollen Sie, dass wir mit Ihnen vor Ort in der Bank die Resultate unserer Analyse zu den vorgeschlagenen Bankprodukten oder zu einem andern Problem abgeben?

Wir sitzen am gleichen Tag Ihres Anrufs mit Ihnen in der Bank am Tisch mit Ihrem Banker. Wir vertreten nur Ihre Interessen. Im Gegensatz zum Private Banker haben wir keine Interessenskonflikte und kennen alle Facetten des Private Banking Geschäftes bestens.

Im Idealfall sollte der Private Banker Ihre Interessen wahren und gleichzeitig diejenigen der Bank, was oft nicht klappt, wie die Erfahrung zeigt. Wir figurieren nicht auf der Lohnliste der Schweizer Banken und stehen deshalb nicht in deren Einfluss. Aus diesem Grunde nehmen wir bewusst keine Mandate von Banken an, wie praktisch alle großen Kanzleien in Zürich, sondern wir handeln einzig und allein in Ihrem privaten Interesse – exklusiv nur für Sie als Privatperson, oder Ihre Angehörigen.

3. Ihr Geld ist weg

Ihre Privatbank hat Ihnen ein „Absolute Return“ Portfolio versprochen und jetzt ist Ihr Geld weg? Wir holen Ihr Geld zurück. Oft finden wir Unregelmäßigkeiten in den Unterlagen zum Konto, die wir als Türöffner für Vergleichsgespräche benutzen.

Wollen Sie sicherstellen, dass Sie nicht von einem bonusbesessenen Banker übers Ohr gehauen werden? Hier gibt es exzellente prophylaktische Maßnahmen, die man mit ein paar simplen Tricks umsetzen kann. Wir geben Ihnen die Hintergrundinformationen, damit Sie richtig entscheiden, wenn es um Ihr hartverdiente Geld geht.

Sie suchen die beste Privatbank mit einem Top Banker als Betreuer? In einem persönlichen Gespräch analysieren wir Ihre persönliche Situation, Ziele und Herausforderungen und erstellen ein Profil, das wir mit den besten Schweizer Private Banken vergleichen. Basierend auf dem Resultat suchen wir die passende, optimale Privatbank für Sie. Wir führen Sie zu einem Top Banker, der Ihr Vermögen konstant vermehrt. Wir helfen Ihnen, damit Sie die richtigen Entscheidungen zu Ihrem Vermögen treffen und begleiten Sie als Ihr unabhängiger Partner in diesem Prozess.

Sie suchen einen Top Banker, der Ihr Vermögen konstant vermehrt? Top Banker sind oft besetzt und schwer zugänglich. Sie empfangen lieber Kunden, die von einer Vertrauensperson empfohlen und eingeführt wurden. Wenn Sie alleine zur Bank gehen, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit von einem Junior Banker empfangen. Wollen Sie es dem Zufall überlassen, wer Ihr hart erarbeitetes Vermögen betreut? Oder wollen Sie lieber alle Schweizer Konto Vorteile haben.

Sie möchten Ihr Vermögen vor dem Zugriff Dritter (inkl. Staat) absichern und vermehren? Wir stellen Ihnen international bewährte Asset-Protection-Strategien zur Verfügung, die wir im Rahmen der Gesetze des jeweiligen Landes vollumfänglich ausschöpfen. Wir zeigen Ihnen, wie man Asset Protection effizient in die Praxis umsetzt. Wir zeigen Ihnen den unermesslichen Wert von solchen Strategien in einer Notsituation am Tag X. Unsere Strategien sind kriegserprobt. Sie funktionieren. Sie sind unanfechtbar.

Wenn Sie sich das Desaster ankündigt, ist es für solche Strategien bereits zu spät. Vor dem Desaster müssen Sie die Asset Protection Strategien für den Ausnahmezustand umsetzen, damit sie am Tag des Desasters funktionieren und Ihr Vermögen vollends abgesichert ist.

4. Schweizer Bankkonto bei passender Privatbank eröffnen

Sie wollen schnell ein Schweizer Konto eröffnen, da Sie einen wichtigen Geldeingang erwarten? Wir sind gut vernetzt. Wir stellen die KYC-Dokumente (Know Your Customer) zusammen und gehen damit sofort zur Bank. Auf speziellen Wunsch hin stellen wir Sie einem echten Banquier vor, nämlich dem Besitzer der Privatbank.

Akzeptieren Sie nicht die Preise auf der Liste zu den Bankgebühren. Für unsere Kunden handeln wir immer Spezialkonditionen aus. Wie Sie sehen, wir verhandeln immer im Interesse unserer Kunden – auch bei den Bankgebühren.

5. Politically Exposed Person – PEP Account

Sie sind ein PEP (Politically Exposed Person) und wollen ein Schweizer Bankkonto eröffnen für Ausländer? Kein Problem.

Wir helfen Ihnen dabei, die anspruchsvolle Dokumentation zusammenzustellen und führen Sie in die passende Bank ein. Es gibt Banken und Vermögensverwalter, die haben sich auf PEP-Accounts spezialisiert. Die Due Dilligence Anforderungen sind bei PEP-Accounts erhöht. Ohne einschlägiges Compliance Know-How ist die Eröffnung von PEP-Accounts ein Ding der Unmöglichkeit.

6. Retrozessionen und Bestandspflegekommissionen gehören dem Kunden

Sie haben Fragen zu Retrozessionen? Wollen Sie sich Ihre Retrozessionen zurückholen? Dann sind Sie bei mir an der richtigen Adresse.

Retrozessionen sind versteckte Gebühren, die die Bank dem externen Vermögensverwalter auszahlt, die aber dem Kunden gehören. Zusammen mit Professor und Rechtsanwalt Dr. Fischer haben wir bereits vor über 10 Jahren den ersten wegweisenden Bundesgerichtsentscheid in der „Finanz & Wirtschaft“ extensiv erläutert. Dazu gibt es zwei Grundsatzentscheide des Bundesgerichtes („Leading Cases“), die für den Bankkunden interessant sind:

• Im ersten Entscheid vom 30. Oktober 2012 hat das Bundesgericht entschieden, dass der Kunde auch Anrecht auf Herausgabe der Bestandspflegekommissionen hat.

• Im zweiten Entscheid vom 17. Juni 2017 hat sich das Bundesgericht zur heftig umstrittenen Frage der Verjährung ausgesprochen. Je länger die Verjährungsfrist, desto grösser ist die Periode für die Rückvergütung der Retrozessionen. Seit dem letzten Jahr ist genau definiert, wie lange Retrozessionen zurückverlangt werden dürfen. Vermögensverwalter und Banken haben gegenüber Kunden stets die Einrede der Verjährung geltend gemacht und Anspruchsschreiben damit kategorisch abgeschmettert.

7. Prozesse mit Banken sind gesundheitsschädlich

Hat Ihre Bank zugelassen, dass ein Betrüger Ihr Geld stehlen konnte?

Wir analysieren die Bankakten und suchen nach Sorgfaltspflichtverletzungen der Bank. Wir streben einen raschen Vergleich an. Ein schlechter Vergleich ist besser als ein guter Prozess. Vor allem ältere Anleger sollten Abstand nehmen von gerichtlichen Auseinandersetzungen, die sich über Jahre hinziehen können. Meine Erfahrung zeigt: Prozesse schaden der Gesundheit und sind oft mit sehr hohen externen Kosten verbunden.

8. Identitätsdiebstahl mit Email-Betrug

Jemand hat Ihre Identität gestohlen und Ihr Geld von Ihrem Schweizer Bankkonto zu einer Wildwest-Bank in die Karibik transferiert?

Die Anzahl von Email-Betrügereien erhöht sich von Jahr zu Jahr. Jeder Fall liegt anders und muss genau angeschaut werden. Am Ende des Tages ist nicht die Wahrheit ausschlaggebend, sondern was aktenkundig evident bewiesen werden kann. Wir wissen am gleichen Tag, ob wir gute Karten für einen Vergleich haben und teilen mit Ihnen diese Information und bestimmen mit Ihnen gemeinsam das weitere Vorgehen.

9. Opfer internationaler Betrüger

Sie sind Opfer internationaler Betrüger und vermuten Ihr Geld sei in der Schweiz versteckt?

Wir kennen alle Tricks und Strukturen mit Offshore Firmen zur potentiellen Steueroptimierung. Die gleichen Tricks und Strukturen der Steueroptimierung benutzen Betrüger, um Ihr Geld zu maskieren. Dank unserem ausgedehnten Beziehungsnetz finden wir oft in Kürze, wofür andere Jahre brauchen.

10. Russische Liebhaberin plündert Bankkonto

Die junge russische Liebhaberin Ihres Vaters plündert das Schweizer Bankkonto, das Sie einmal erben wollten? Wir analysieren Ihre Situation und geben Ihnen die Grundlagen, damit Sie die richtigen Entscheidungen fällen.

11. Bankkonto gesperrt wegen „Fishing Expedition“

Ihre Bank, die Eidgenössische Steuerverwaltung (ESTV) oder die Staatsanwaltschaft hat Ihr Schweizer Bankkonto gesperrt?

Wir finden es am gleichen Tag für Sie heraus und kontaktieren sofort die Bank, die Steuerbehörde oder den Staatsanwalt. Wir suchen sofort das persönliche Gespräch mit den Entscheidungsträgern der Bank. Mit wenigen Telefonanrufen finden wir heraus, ob ein internationales Rechtshilfegesuch von einer Behörde im Ausland an die Schweiz gerichtet wurde. Danach legen wir gemeinsam mit Ihnen eine zielführende Strategie fest, wie wir Ihr Konto wieder freibekommen. Statistiken zeigen: 70% aller gesperrten Bankkonten kommen wieder frei.

Internationale Rechtshilfegesuche entpuppen sich im Nachhinein oft als unzulässige Fishing Expeditions. Fishing Expeditions sind Rechtshilfegesuche, die mangelhaft, ungenau oder zu allgemein abgefasst und begründet sind. Vielfach hat die Rechtshilfe ersuchende Behörde im Ausland keine handfesten Beweise gegen Sie in der Hand, sondern lediglich vage Vermutungen, die sie mangelhaft und mit allgemeinen Floskeln begründet. Deshalb konstruiert die ausländische Behörde phantasievolle Tatbestände mit den wildesten Vermutungen. Damit will sie den Schweizer Behörden glaubhaft machen, dass gewisse strafrechtlich relevante Tatbestände erfüllt wurden.

Nach internationalem Rechtshilferecht müssen Tatbestände nicht bewiesen werden, sondern bloß glaubhaft dargestellt werden. Diese flexible Regelung wird oft von ausländischen Behörden missbraucht, um durch ein an die Schweiz gerichtetes Rechtshilfeersuchen an Bankunterlagen zu kommen. Diese Bankunterlagen werden im Ausland als Beweise verwendet, um den Kontoinhaber anzuklagen.

Diese unlauteren Versuche auf unzulässige Weise zu verwertbare Beweismittel zu gelangen, werden im Fachjargon als Fishing Expeditions bezeichnet. Unser Ziel ist, den Rechtshilferichter in der Schweiz zu überzeugen, dass das Rechtshilfeersuchen aus dem Ausland als unzulässige Fishing Expedition zu qualifizieren ist und deshalb keine Bankunterlagen mit Bankkontoinformationen ins Ausland ausgeliefert werden dürfen. Die Auslieferung von Bankunterlagen mit Bankkontoinformationen ins Ausland wird im Fachjargon auch als Edition von Bankinformation bezeichnet.

12. Der ernsthafte Verdacht auf Geldwäscherei nach Art. 9 GwG

Sie merken, dass etwas mit Ihrem Schweizer Bankkonto nicht stimmt. Ihre Bank sagt Ihnen nicht die Wahrheit? Wissen Sie, dass die Bank eine gesetzliche Pflicht hat, Sie anzulügen, wenn sie eine Geldwäscherei-Verdachtsmeldung nach Art. 9 des Geldwäschereigesetzes (GwG) macht?

Sie ist von Gesetzes wegen verpflichtet, Sie nicht über die Verdachtsmeldung zu informieren. Wir merken oft schon am ersten Tag nach dem ersten Anruf, ob die Bank lügt, oder ob sie die Wahrheit sagt. Wir haben schon hunderte von Konten freibekommen, indem wir die entlastenden Beweise gesammelt, geordnet und sofort vorgelegt haben.

Sie befürchten, Ihre Bank will eine Meldung machen wegen Verdacht auf Geldwäscherei? Sie dürfen jetzt keine Zeit verlieren. Jetzt müssen Sie sofort handeln. Sie müssen proaktiv mit der Bank kommunizieren und den Verdacht beseitigen. Machen Sie das ja nicht alleine. Zu groß ist die Gefahr, dass Sie sich in Widersprüche verwickeln und den Verdacht nur noch erhärten.

Wir sammeln alle Dokumente, die nötig sind, um den Verdacht zu entschärfen. Hat die Bank die Verdachtsmeldung eingereicht, kann es lange dauern bis Sie wieder Zugang zur Ihrem Konto bekommen. Viel besser ist es, vorher zu intervenieren.

13. Internationales Rechtshilfeverfahren/Administrativverfahren

Sie sind das Ziel und zugleich das Opfer eines internationalen Rechtshilfeverfahrens oder eines steuerlichen Administrativverfahrens? Was bedeutet das Vorliegen eines solchen Verfahrens für Sie?

Es bedeutet, dass eine Behörde in Ihrem Heimatland eine Untersuchung gegen Sie führt und bei den Schweizer Banken die Herausgabe von Bankkontoinformationen erreichen will. Diese Bankkontoinformation wird in einem Verfahren als Beweismittel gegen Sie verwendet. Die Tatsache, dass solche Bankkontoinformationen die Schweiz nicht verlassen, kann entscheidend sein, ob Sie schuldig- oder freigesprochen werden.
Oft liegt ein solches Verfahren gegen Sie vor, aber der Staatsanwalt verbietet der Bank unter Strafandrohung, Sie darüber zu informieren. Der Staatsanwalt will den Verlauf der Untersuchung nicht gefährden.

Sie haben Angst, dass Ihre Bankdaten an Ihr Heimatland ausgeliefert werden?

Wir vertreten Ihre Interessen in Koordination mit Ihrem Anwalt zu Hause. Wir finden für Sie sofort heraus, ob etwas im Busch ist. Wir rufen die Bank an. Je nach Reaktion der Bank merken wir schnell, ob ein Rechtshilfegesuch gegen Sie pendent ist. Oft kann Ihr Hausanwalt in der Zwischenzeit dank unserer Verzögerungstaktik mit dem Rechtshilfeersuchen einen Steuerdeal mit der Behörde abschließen, weil die ausländische Behörde befürchtet, dass die Bankunterlagen nicht ausgeliefert werden.

14. Internationale Korruption ausländischer Beamten

Sie befürchten ein internationales Korruptions- oder Betrugsverfahren in Ihrem Heimatland und Sie sind unschuldig?

Wir vertreten Sie in enger Kooperation mit Ihren Anwälten zu Hause. Die Privatbestechung ausländischer Beamten ist erst seit kurzer Zeit in der Schweiz strafbar. Sie haben gute Aussichten, dass keine Rechtshilfe gewährt wird, falls diese Straftat im Zeitpunkt der Begehung in der Schweiz nicht strafbar war.

Die Financial Task Force on Money Laundering (FATF) hat massiven Druck auf die Schweiz ausgeübt, damit die Schweiz gewisse Tatbestände als Verbrechen qualifiziert, die vorher in der Schweiz nur als leichte Vergehen qualifiziert waren. Nur Verbrechen werden in den Vortatenkatalog zum Tatbestand der Geldwäscherei aufgenommen.

In den letzten Jahren ist eine Reihe von Tatbeständen auch nach Schweizer Recht als Verbrechen qualifiziert, so dass mit diesen Taten der Tatbestand der Geldwäscherei erfüllt wird. Obschon nach Schweizer Rechtsempfinden gewisse Taten nicht schwer wiegen, musste sich die Schweiz dem horrenden Druck der FATF beugen und Verhaltensweisen kriminalisieren, die nach Schweizer Rechtsempfinden nicht als kriminell empfunden wurden.

In der Zeit als ich noch bei der UBS tätig war, konnte eine Schweizer Firma legal einem ausländischen Beamten in Brasilien privat eine Prämie auszahlen, damit das Bewilligungsverfahren für ein Kraftwerk schneller abgeschlossen werden konnte. Diese private Auszahlung dieser Prämie war damals nicht nur vollkommen legal, vielmehr konnte diese sogar in der Steuererklärung als geschäftlicher Aufwand abgezogen werden. Dank der Auszahlung der Prämie konnte früher eine Schweizer Firma sogar Steuern sparen.

15. Pump & Dump Kursmanipulation

Die Securities und Exchange Commission (SEC: Börsenaufsicht in den USA) hat es auf Ihre Offshore-Konten in der Schweiz abgesehen, indem die SEC Sie der Kursmanipulation mit Pump & Dump bezichtigt?

Auch hier kooperieren wir mit Ihren Anwälten zu Hause. Wir versuchen die Herausgabe der Informationen zum Bankkonto zu vereiteln oder zu verzögern. Ihre Hausanwälte zu Hause gewinnen dadurch genügend Zeit, um einen vorteilhaften Deal abzuschließen.

16. Haben Sie ein Nummernkonto geerbt? Vermutlich ist es Schwarzgeld

Sie haben ein Schweizer Nummernkonto mit nicht versteuerten Geldern geerbt? Sie wollen ein Nummernkonto eröffnen, weil Sie absolute Diskretion suchen?

Nummernkonten, wie man sie früher kannte, gibt es heute in dieser Form nicht mehr. Auch wir sind heute nicht in der Lage auf legalem Wege ein völlig anonymes Konto zu eröffnen. Wir haben aber Lösungen für Anleger, die nicht aus steuerlichen Gründen, sondern aus andern Gründen (Bsp. hohes Entführungsrisiko in Lateinamerika) auf eine hohe Diskretion angewiesen sind.

Wir haben diskrete Lösungen außerhalb des Bankensystems, die wir je nach Fall maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten mit Ihnen diskutieren.

17. Sind Sie Erbe oder Begünstigter eines Kontos

Sie sind Erbe oder Begünstigter eines persönlichen Bankkontos, eines Gemeinschaftskontos, eines Offshore Company Kontos, eines Kontos einer Familienstiftung oder eines Trusts?

Sie haben ein Schweizer Bankkonto geerbt und brauchen Hilfe beim Bankkonto umschreiben?

Wir helfen Ihnen bei komplexen internationalen Erbfällen mit ausländischen Rechtsordnungen effektiv und effizient. Wir helfen nicht nur beim Schweizer Bankkonto umschreiben, sondern auch bei der internationalen steuerlichen Behandlung der Begünstigung, falls Sie Schwarzgeld geerbt haben. Wir helfen Ihnen Ihr geerbtes Vermögen tax-compliant (steuerkonform) zu machen, so dass Sie es ganz offiziell und legal am Ort Ihres Wohnsitzes versteuern.

Wir weisen Sie darauf hin, dass es legale Strategien gibt, bei Trusts und Familienstiftungen die Begünstigung – dank eines neuen Trusts – auf spätere Jahre zu verschieben. Damit verschieben wir auch legal den Eintritt des steuerverursachenden Sachverhaltes, nämlich die Auszahlung der Begünstigung. Sollten Sie nämlich planen, Ihren Wohnsitz in Zukunft in eine steuerfreundliche Rechtsordnung zu verschieben, können Sie mit dieser Verzögerungsstrategie kombiniert mit einer Steuervermeidungsstrategie ein Vermögen an Steuern sparen.

18. Vollmacht über den Tod hinaus (Procura post mortem)

Sie befürchten Ihr geerbtes Schweizer Bankkonto könnte infolge „Vollmacht über den Tod hinaus“ geplündert werden?

Keine Angst, wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir wissen genau, wie wir hier intervenieren können und alle Vermögenswerte sofort blockieren.

19. Dormant Bank Account – das nachrichtenlose Konto

Sie haben starke Indizien, dass Ihr Großvater ein Schweizer Bankkonto oder gar Schließfächer mit physischem Gold hatte. Wollen Sie bei den Schweizer Banken nachforschen, ob nachrichtenlose Vermögen vorhanden sind? Wir sind Experten für Nachrichtenlose Vermögen & Konten („Dormant Bank Account“).

Aus Erfahrung gebe ich Ihnen folgenden Rat: Fangen Sie nur an nachzuforschen, wenn gewisse Indizien vorliegen, die für die Existenz von Nachrichtenlosen Vermögen & Konten sprechen („Dormant Bank Account“). Fischen Sie nicht im Trüben.

Haben Sie hingegen konkrete Anhaltspunkte, dann sollten Sie nach dem Konto suchen und die Unterlagen des Kontoinhabers ausforschen. Suchen Sie nach einer alten Agenda, alte Visitenkarten von Schweizer Banken, Reisereservationen und Buchungen von Reisen in die Schweiz, alte Korrespondenz, alte Prospekte. Sprechen Sie auch mit Freunden des Kontoinhabers, bevor diese verstorben sind. Oft kommt gerade aus diesen Quellen die wegweisende Information.

Selbst wenn keine Vermögenswerte im gefundenen Konto vorhanden sind, können Sie aus den Unterlagen Kontobewegungen feststellen, die auf die Existenz weiterer Konten hinweisen könnten. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin, damit wir Ihren Fall samt Unterlagen prüfen und mit Ihnen gemeinsam das weitere Vorgehen bestimmen können. Oft sind es einfache Ideen, die das Tor zu großen Vermögen öffnen.

20. Schadensbegrenzung bei Schwarzgeld

Sie brauchen Hilfe wegen dem Automatischen Informationsaustausch der OECD und CRS?

Wir haben bereits vielen Mandanten geholfen, den Schaden in Grenzen zu halten. Jeder Fall liegt hier anders. Es gibt kein gültiges Rezept für alle Fälle. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin, damit wir Ihnen Fall mit Ihren Unterlagen prüfen und mit Ihnen gemeinsam das weitere Vorgehen bestimmen können.

21. FATCA Brief und FBAR Meldepflichten

Sie sind eine US-Person ohne Wohnsitz in den USA und haben von der Bank einen FATCA Brief erhalten?

Als US Person sind Sie auf der ganzen Welt steuerpflichtig, selbst dann, wenn Sie nicht in den USA wohnen. Es reicht, wenn Sie eine „Green Card“ haben, um in den USA steuerpflichtig zu sein. Sie unterliegen den FBAR Meldepflichten (Foreign Bank and Financial Accounts).

https://bsaefiling.fincen.treas.gov/NoRegFilePDFIndividualFBAR.html

Wir helfen Ihnen beim FBAR Filing. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin, damit wir Ihren Fall mit Ihren Unterlagen prüfen und mit Ihnen gemeinsam das weitere Vorgehen bestimmen können.

Jeder Private Banking Kunde sollte sich eine Beratung bei uns leisten. Die Fachspezialisten von Caputo & Partners geben Ihnen die Hintergrundinformationen, die Sie brauchen, um richtig zu entscheiden. Ein falscher Entscheid kostet ein Vielfaches eines Beratungshonorars.

Leider kommen die meisten Kunden erst zu uns, wenn es brennt. Der verdeckte Wert von Präventivmaßnahmen kommt erst zur Geltung, wenn das Desaster schon da ist. Erfolgreiche Leute lassen sich immer beraten. Wer mit Beratungskosten spart, spart am falschen Ort. Ein falscher Entscheid hat fatale Folgen, die nicht leicht wieder gutzumachen sind.

Ich spreche aus Erfahrung. Machen Sie jetzt den ersten Schritt zur Lösung Ihres Problems. Sie werden sich besser fühlen. Das garantiere ich Ihnen.

Kein Call Center. Sie erhalten nur echte Antworten von erfahrenen Experten.
Es ist nie zu früh, aber oft zu spät. Rufen Sie uns jetzt an. Die erste Kurzberatung ist gratis.

100% Kostenlose Falleinschätzung – Rufen Sie jetzt an +41 44 212 4404

Themen die für Besitzer von Schweizer Bankkonten interessant sind:

A. Externer Vermögensverwalter günstiger als Bank?

Sie suchen einen externen Vermögensverwalter, der in der Produkteauswahl frei ist und nur das für Sie beste Finanzprodukt auswählt? Sie wollen nicht nur die bankinternen Finanzprodukte der Bank kaufen, sondern das beste Finanzprodukt auf dem Markt auswählen?

Als ehemaliger CEO des Verbandes Schweizerischer Vermögensverwalter (VSV) kenne ich fast alle unabhängigen und erfolgreichen Vermögensverwalter in der Schweiz. Ich empfehle nur die Besten der Branche („Best in Class“ Regel).

Sie werden staunen, wenn Sie feststellen werden, dass Sie dank Beiziehen eines externen Vermögenverwalters, den wir Ihnen empfehlen, weniger Bankgebühren zahlen, als wenn Sie direkt zur Bank gehen.

Gewisse Vermögensverwalter verwalten sehr große Vermögen („Assets under Management“). Sie machen mit ihrem Vermögen wirtschaftlichen Druck auf das Pricing der Bank. Sie zahlen weniger Bankgebühren beim externen Vermögensverwalter, als wenn Sie ohne Vermögensverwalter direkt zur Privatbank gehen.

B. Wie die Schweiz erpresst wird

Heute wird das damals vollkommen legale Verhalten – dank der FATF – hochgradig kriminalisiert und sogar als Verbrechen qualifiziert, nämlich als internationale Korruption.

http://www.fatf-gafi.org/

Eine solche Auszahlung einer Prämie wird heute als Geldwäscherei qualifiziert, weil die Vortat der internationalen Korruption als Verbrechen in den Vortatenkatalog aufgenommen werden musste. Die Gelder für diese Prämienzahlung sind nach heutigem Rechtsverständnis als kontaminierte Gelder zu qualifizieren. Wer eine solche Prämie zahlt ist heute ein Verbrecher und muss mit mindestens drei Jahren Gefängnis rechnen.

Nach meinem subjektiven Rechtsempfinden wird hier mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Ich verzichte an dieser Stelle bewusst auf weitere persönliche Einschätzungen und Kommentare. Ich riskiere sonst, in den sozialen Medien von gewissen Kreisen attackiert zu werden, ich vertrete die Interessen von Verbrechern und Geldwäscher.

C. AG Gründung in Zug’s Crypto-Valley, Kontoeröffnung und Start-up Coaching

Sie möchten Ihr Krypto-Business im Kanton Zug (Crypto-Valley) aufbauen? Sie wollen eine Schweizer AG gründen, Konten eröffnen und ein Start-up lancieren?

Wir kennen die Marktführer im Krypto Business. Wir begleiten Sie in Ihrem ICO Prozess als Rechtsberater.

D. Internationale Wohnsitzverlegung ist die Königsdisziplin bei der Steuervermeidung

Sie möchten Ihren Wohnsitz in die Schweiz verlegen? Wir liefern hier maßgeschneiderte „One Stop – One Shop“ Lösungen – nicht nur für die Schweiz, sondern auch für Italien, Zypern, Bulgarien, Malta, Monaco, Irland, Portugal, Spanien, Andorra, Vereinigtes Königreich Großbritannien, Dubai.

E. Zweiter Pass mit Citizenship by Investment Programm

Sie sind als HNWI (High Net Worth Individual) wirtschaftlich oder politisch exponiert in einem instabilen Land. Sie brauchen einen zweiten Pass als Versicherung für Sie und für Ihre Familie, damit Sie nicht über Nacht staatenlos werden, wie der ehemalige Premierminister von Thailand, Herr Thaksin Shinawatra. Wenn Sie zu Hause in Ungnade fallen, müssen Sie damit rechnen, dass Ihr Pass gleichentags abgenommen oder ungültig erklärt wird.

F. Golden Visa für Nicht EU-Bürger

Sie sind nicht EU-Bürger und wollen Ihren Wohnsitz in der Schweiz oder in London begründen? Wir haben die Lösung für Sie. Wir besorgen Ihnen legal einen Pass in Zypern – ohne jemals in Zypern zu wohnen – und kommen danach in die Schweiz oder nach London, vollkommen legal.

G. Off-Market Immobilien und Club Deals

Sie suchen Renditeobjekte, Gewerbeimmobilien oder Trophy Assets, die Sie „Off-Market“ erwerben oder verkaufen wollen?

Dank unseren exzellenten Beziehungen zu den Top Bankern am Paradeplatz, haben wir Zugang zu exklusiven „Club Deals“. Club Deals werden nur innerhalb der Kundschaft gewisser Privatbanken angeboten. Die vermögende und bereits geprüfte Kundschaft legt Wert auf maximale Diskretion.

Bevor die Informationen zum Deal ausgetauscht werden, muss eine schriftliche Vertraulichkeitserklärung unterzeichnet werden. Wir haben immer wieder einmalige Gelegenheiten zum Kauf oder Verkauf von Gewerbeimmobilien mit attraktiver Rendite von 5% und mehr anzubieten.

Unsere Erfolgsbilanz

  • Über 120 Aktiengesellschaften in der Schweiz gegründet mit Kontoeröffnung und Start-Up Coaching.
  • Über 220 steuerliche Selbstanzeigeverfahren in Italien, USA, Canada und Brasilien abgeschlossen.
  • Über 150 Konten internationaler Kunden mit nicht versteuerten Geldern in der Schweiz, aber auch im Ausland, erfolgreich legalisiert.
  • Über 80 int. Interessensvertretungen zu Bankkonten betr. Automatischer Informationsaustausch, AIA, und Common Reporting Standard, CRS mit zufriedenen Mandanten.
  • Über 25 internationale Mandate mit USA Bezug von US Personen mit FATCA Problem und FBAR erfolgreich und tax-compliant (steuerkonform) abgewickelt.
  • Über 140 internationale Erb- und Nachlassregelungen mit Gemeinschaftskonten, Offshore Company Konten, Konten von Familienstiftungen und Trusts und Konten mit Vollmacht über dem Tod hinaus (Procura Post Mortem) erfolgreich abgewickelt.
  • Über 80 Ausforschungen für Nachrichtenlose Vermögen & Konten ausländischer Erben erfolgreich abgewickelt, Bankkonto übertragen und definitiv abgeschlossen.
  • Über 60 Mandate in komplexen int. Rechtshilfeverfahren für int. Korruption, Privatbestechung und Geldwäscherei
  • Über 20 Vertretungen bei ausländischen Rechtshilfeersuchen an die Schweiz wegen Kursmanipulationen, Wertschriftenbetrug und Pump & Dump.
  • Über 80 ausländische Gesuche um internationale Rechtshilfe in Steuersachen an die Schweiz als unzulässige „Fishing Expeditions“ von ausländischen Steuerbehörden enttarnt und abgeschmettert.
  • Über 30 internationale Gesuche der Börsenaufsicht SEC oder anderer ausländischer Administrativbehörden auf Auslieferung von Bankkontoinformationen verzögert oder vereitelt.
  • Über 260 gesperrte Bankkonten wieder frei wegen Verdacht auf Geldwäscherei, internationale Korruption, Kursmanipulation, Insiderhandel, Front Running, Scalping.
  • Über 45 internationale Relocations für Schweiz, Italien, Bulgarien, Malta, Zypern, Portugal zur Steuervermeidung und Steueroptimierung mit Pauschalbesteuerung, inklusive Beratung für internationale Privatschulen, Immobilienkauf und Erwerb eines zweiten Passes.
  • Über 85 Mandate zur internationalen Steueroptimierung mit Health-Check von bestehenden Offshore Company Strukturen, Substanzprüfung bei Betriebsstätten, Domizilwechsel des Fimrensitzes und Doppelbesteuerungsabkommen erfolgreich abgewickelt.
  • Über 65 Mandate zu komplexen int. Transaktionen mit Hintergrundabklärungen, Echtheitsprüfung von Dokumenten, Legal Opinion, Prüfung von Geschäftspartner, Analyse von OFAC Sanktionen, Embargo Prüfungen, World-Check Einträge, Terroristen Listen.
  • Über 120 int. Fälle mit Problemen bei Offshore Company, Offshore Banking, Registered Agent, Corporate Service Providers in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Asien und in der Karibik gelöst.
  • Über 235 internationale Interessensvertretungen von Geschädigten mit Investment & Asset Recovery gegenüber Banken, Vermögensverwaltern und andern Schuldnern infolge Geldüberweisungsbetrug, Identitätsdiebstahl, Anlagebetrug, Wertschriftenbetrug, Emailbetrug, Urkundenfälschung und andere Straftaten.
  • Über 325 Mio. Off-Market Commercial Real Estate Transaktionen und Transaktionen mit Trophy Assets erfolgreich abgewickelt.

Call your international lawyer in Zurich, Switzerland, to solve your international issue in connection with

• International Offshore & Swiss Private Banking
• International Tax Problem
• International Business

You are at the right place! The First Short Consultation is Free of Charge!

YOU RECEIVE REAL ANSWERS BY EXPERIENCED PROFESSIONAL LAWYERS.

We help successful international business people to solve their international issues and problems, fast and efficient.

100% Kostenlose Falleinschätzung – Rufen Sie jetzt an +41 44 212 4404